Mai macht Textstrom!

Mai macht’s möglich heißt es so schön. Doch wir machen Textstrom!

Das Publikum wurde so richtig heiß gemacht von der opfernden Adina. Aber an’s Eingemachte ging es als Ellinor begann, sie herzt verbal ihre Lieblingsmenschen. Sie sind ihr Halt, wenn sie haltlos wird. Ihre Leidenschaft macht mit euch so viel mehr Spaß und lässt sich dosieren. Das bescherrt ihr 11 Punkte.

Die Bahnhofspoeten haben beschlossen synchron zu Menstruieren. Erpören sich darüber, dass PMS so wenig in der Musik besungen wird. Sie haben die Russen eingeladen. Das macht dann mal blutrote 9,5 Punkte.

Jonas Scheiner erzählt von einem unbenannten Land in der eine Krake musizierte und die Physik betrog. #swagoctavian Wohl verdiente 12 Punkte

Christopher Hüttmannsberger – Die Stadt im Osten, eine Hymne auf Wien oder auch nicht. Wir singen neben dem Ton, doch was bedeutet das schon? Das einzige volle ist der Aschenbecher. Unwürdige 9 Punkte. Applaus für den Poeten und NICHT für die Wertung.

Ulli fragt sich wozu das Ganze eigentlich? Wofür mach ich das? Warum lass ich mich bewerten? Was lässt sich in 5 Minuten sagen? Sie hinterfragt Slam messerscharf. Schnittige 10,5 Punkte

Michael – Täglich die komische Datenbank. Ärger, Wut, Trauer, Schmerz, Dolce Gabbana, Steinzeitkultur = BÄH! Ich will. Ich bekomme. Ich will. Geh weg. Ich bekomme. Sozialkritik prescht vor. 10 glatte Punkte

Franz – Eine tragische Liebesgeschichte die kein Ende hat, beginnend mit der Schlampentriologie. Ich denke ich liebe alle Menschen dich und mich. 7,5 Punkte heimst er ein.

Yannick Steinkellner. Er liest seine Sonntagskrone. Einladungen haben große Tradition im Steinkellnerischen Haushalt. Widerstand ist bei Yannick swaglos. 10 Points für Mister Graz

Max hat Wilhelm Busch bearbietet und reimt Max & Moritz mit Lust & Röte. FSK 18 in althochdeutscher Lyrikform. 10,5 geachtete Punkte

Andichtssache beschwert sich gern. Österreicher halt. Menschenrecht ist selten hier, sondern anderswo. 1000 gestorbene Seelen, wenn wir so weiter machen und denken. 11 bejahende Punkte

Im Finale stehen Ellinor, Jonas und Andichtssache

Elinor kommt bei ihr an. Richtig ist für sie auch nur eine Variante von Falsch. Einsame Einsicht begleitet sie.

Jonas Scheiner – Zug um Zug SO WAS HAT ES BEI UNS NICHT GEGEBEN! Er zieht dir Mütze ins Gesicht, um vor den verachtenden Blicken Schutz zu suchen.

Andichtssache hat einen Hahn namens Ivan. Er hält sich Hühner aus Legebatterie und gibt ihnen eine Heiltherapie und uns eine Schreitherapie.

Der Applausometer schellt in die Höhe und den Abend für sich entscheidet JONAS SCHEINER! Glückwunsch!

off and out bis zum 24. Juni mit special DJ Guest aus Deutschland

Dieser Beitrag wurde in textstrom Poetry Slam Wien veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*