textstrom goes klappe auf!

Im Rahmen von Klappe Auf! und den 16 Tagen gegen Gewalt und für das FrauenRecht auf ein gewaltfreies Leben gab es im Loop einen Gastauftritt des textstrom Poetry Slam moderiert von Mieze Medusa und Clara Felis. Im Vorfeld wurde um Einsendungen per Email gebten, aber auch Kurzentschlossene konnten kommen und ihre Texte präsentieren. Daraus entstand ein Starterfeld mit 10 Poet_innen, darunter zwei Teams.

Nach einer Vorstellungsrunde wer alles hinter Klappe Auf! steht, die Jurykarten verteilt wurden und mit Applausübungen Wärme und Wertschätzung im Raum verbreitet worden war, eröffnete Mieze Medusa als Opferlämmin den Textreigen. Ihr Text handelte von der Schwierigkeiten der Einreise in Länder und dem Bewusstsein “Mieze s’isch Zeit”. Die fünf Minuten gingen viel zu schnell um und so wurde sie unsanft aus ihrem Text gerissen. Die Stimmung war geladen und das Publikum applaudierte das erste Team auf die Bühne.

Das Team Henrik und Jonas sprachen in Dialogform über die Gewalt der Möglichkeiten und dass die Bandbreite an Möglichkeiten bewegungslos machen kann. Das Stichwort: vielleicht, 16 Punkte.

Es folgte NJ mehrsprachig in Englisch und Deutsch und Pidgin um ihre Stimme zu finden und die starke Kriegerin in sich zu wecken. Stichwort: partner in crime, 26 Punkte.

Marion berichtete danach über häusliche Gewalt und über zwei Seiten einer Person und die Entscheidungsmöglichkeiten die eine oder andere Seite zu wählen. Stichwort: der Peiniger, 16 Punkte.

Das zweite Team des Abends startete unter dem Namen GIF und steht für Gesellschaft unabhängiger iranischer Frauen. Da die dritte im Bunde krank war und der geschriebene Text bei ihr lag, schrieben die anderen beiden Frauen spontan einen Text und nahmen das Publikum mit auf eine Reise als Frau in den Iran. Sie erzählen auf Persisch und Deutsch, was Frauen alles nicht tun dürfen, oder nur mit der Zustimmung des Vaters oder des Ehemanns. Doch die Hoffnung auf die Zukunft bleibt. Stichwort: laut lachen, 23 Punkte.

Gesellschaft unabhängiger iranischer Frauen

Barbara dichtete von einer Wildschweinjagd in umgekehrter Handlungsform, da das Wildschwein den Jäger jagte und der Kühlschrank nach vollbrachter Tat zu klein war. Stichwort: Wildsau, 18 Punkte.

Über Dringliches hatte Nadja Bucher zu berichten und stellte fest, dass erst durch das 2:1 Klomuscherverhältnis der Frauen- zu Männertoiletten die richtige Gleichberechtigung vollbracht sei. Stichwort: Klomuschelverhältnis, 28 Punkte.

Von geschichtlichen Ereignissen erzählte Christine Teichmann. Die Russen kommen, wir sind auf der Flucht. Und der Vater, der die Welt zunächst erobern will, aber sie dann doch nicht haben will. Zumindest meinte er das beim letzten Mal als er vom Krieg nach Hause kam, selbst wenn sie ihm geschenkt werden würde. Stichwort: Russischer Frühling, 26 Punkte.

Helga beendete die Vorrunde mit der Zerpflückung des Worte “Gewalt” zu “Geh Walt” und forderte das Publikum mit einem Call-und-Response-Refrain mit Geh-Walt zu interagieren. Stichwort: geh walt, 18 Punkte.

Die Pause wurde genutzt um den Geschenkekorb von Klappe Auf! zu leeren, Gläser zu füllen und in das eine oder andere Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

 

Nadja Bucher @ Klappe auf Slam!Christine Teichmann @ Klappe auf Slam!Helga @ Klappe auf Slam!

Im Finale gab es drei Slammerinnen.

Doch zunächst nahm Clara Felis als Opferlämmin des Finales Helgas Wortzerpflückung auf, allerdings mit den Worten “geh Wald”, da der Wald die Stadt zu sehr eineengt und sehr viel Chaos anrichtet. Stichwort: geh-waldfreie Zone, 23 Punkte.

Christine Teichmann eröffnete das Finale mit einem Text aus der Sicht eines Vaters, dem sein Sohn genommen wurde. Stichwort Bua, 28 Punkte.

NJ war speechless, also speak less und hatte allerlei Überlegungen zu Sprache und das Loslassen. Stichwort: Gänsehaut, 31 Punkte.

NJ @ Klappe auf Poetry Slam

Nadja Bucher regte sich über Straßennamen auf, die zu 98% aus Männernamen bestehen, gefolgt von Pflanzen und Tiernamen. Das Stichwort hat es leider nicht auf die Liste geschafft, 28 Punkte.

Ergebnis:
1. Platz: NJ
2. Platz: Nadja Bucher und Christine Teichmann

 

Herzlichen Dank für das zahlreiche Erscheinen, die gute Stimmung, die Wertschätzung und die vielen vielen Gedanken und Perspektiven zu Gewalt und wie die Welt im Kleinen verändert werden kann. Danke an das Loop für die Bühne. Danke an Klappe Auf!
 

weitere Slamtermine:
textstrom Poetry Slam @rhiz, Wien

Dienstag, 18.12.2012, ab 20:15 Uhr
Achtung! Rapslam!
Line-up wird noch bekannt gegeben. Aber: es ist ein Dienstag, es wird 2 Runden für alle geben: eine mit Beat, eine ohne! Es wird ein Spaß!

 
in beatgefüllter vorfreude!
clara felis

Clara Felis @ Klappe auf Slam!

Dieser Beitrag wurde in textstrom Poetry Slam Wien veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. Milena
    Am 12 Dec ’12 um 11:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das Stichwort war: Schulterschluss! 😉

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*