Zwei Streiche, 2. Streich im aus.büxen

Der zweite Streich innerhalb zwei Tage führte Textstrom am Donnerstag, 23.01. ins mobile Stadtlabor aus.büxen in den Resselpark. Ein Themenslam zum Thema: stadtillusion. Vor dem Slam wurde noch ein Süppchen kocht und es fand sich alsbald viel Publikum ein. Teilnehmede Slammer_innen waren rar gesät, aber durch Zuspruch der Moderatorin konnten noch spontane Wortspieler_innen gefunden werden.

Als Preis wurde passend zum Architekturhintergrund des Projektes ausbüxen das Buch “die Hochhausstapler” ausgesucht:
die hochhausstapler Der Abend wurde mit einem Opferlamm der Moderatiorin zum Thema eröffnet. Es ging um Illusionen und Städte und Paläste und Träume verwirklichen.

Der mechanische Kater nahm das Thema, um Momentaufnahmen von verschiedenen Orten in der Stadt zu beschreiben und wie die verschiedenen Realitäten nebeneinander wohnen. Sophia zerpflückte das Thema, um aus der Selbsttäuschung der vermeintlichen Stadtperfektion eine Einladung zu vollziehen, sich auf sich selbst einzulassen. Lena formt die Stadtillusion zur Wortinspiration und beschreibt dies über die morgentliche Stadtentdeckung mit dem Fahrrad hin zu Verführung durch Worte. Die gestörte Becca improvisiert zum Thema box und ausbüxen und freut sich die Stadt außerhalb der Autobox mit der freien Box des Fahrrads neu zu erkunden. Das Team Ronuk erzählt eine Geschichte über ein Maus und ein Haus und über ausbüxmöglichkeiten, die Aristoteles und den großen Alexander trifft um mittels einer Katzengeschichte zum Geschirrspüler zu tanzen bis auch das Licht ausbüxt.

Eine zweite Runde wurde versucht, doch da aufgrund der Spontanität 3/5 der Teilnehmer_innen keinen zweiten Text dabei hatten, gab es nur zwei weitere.  Sophia will nach vorne, auch wenn neue Schritte zunächst wacklig erscheinen und die Achtsamkeit erst wieder neu gelernt werden muss. Der mechanische Kater erzählt von Chicago und träumt sich beim Stadtspaziergang in einer anderen Stadt in die Straßen von Chicago.

Per Applausentscheidung durfte Sophia das übergroßformatige pinke Buch mit nach Hause nehmen.

Vielen Dank an dieser Stelle für alle beiteilgiten und applaudierenden und spontanen.
Vielen Dank ans ausbüxen und ich freue mich schon, wenn es einen zweiten Slam geben wird!
Mehr zum Projekt aus.büxen.

Vorfreudig,
clara felis

 

 

Dieser Beitrag wurde in textstrom goes ... veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*