Sturm auf den Turm Slam #12 – Christine Teichmann rockt den Aprilsturm!

Das Konzept im April: Wie immer zielt der Sturm auf den Turm Slam auf Vernetzung, Szenearbeit und Professionalisierung. Klingt wie ein Pressetext, wir machen es aber einfach. Am Nachmittag gratis Poetry Slam Workshop, dann bleiben wir einfach vor Ort und lernen uns kennen. Uns, das ist immer ein internationaler Gast (dieses Monat Hinnerk Köhn), StarterInnen aus ganz Österreich (dieses Monat Haris Kovacevic, Benji und Christine Teichman) und aus Wien (dieses Monat: Jelena Blatancic, Teresa Hossa, der Wahlwiener und Exil-Ungar Angyal Gyula und Martin Bachler. Die wichtigen Sachen passieren ja oft im Backstageraum bei so einem Poetry Slam. Aber keine Sorge, du zahlreich erschienenes Publikum, du bist schon auch wichtig, um dein Lachen und deine Gänsehaut geht es schon auch. Und Gänsehaut und Lachen gab’s die Menge.

Jelena Blatancic schafft es von der Startnummer eins aus und mit 33 Punkten ins Finale. Dort inspiriert sie das Publikum zum Stichwort “Plop” und holt sich 32 Punkte. Benji aus Linz frisst das Mikrofon fast auf, das Publikum teilt seinen Geschmack: Mit 34 Punkten ins Finale, dort dann Stichwort “Meth” und 36 Punkte mit einem 10er in der Streichwertung. Martin Bachler ist bekannt für seine HipHop-inspirierte Lyrik. 29 Punkte, fürs Finale reicht es nicht, aber danke für die Texte und Applaus natürlich trotzdem. Angyua Gyula inszeniert sich mit Cowboy-Hut und Theorien zu hautenganliegenden Kleidungsstücken. 24 Punkte und Applaus, den Hut gibt er gleich an Teresa Hossa weiter. Die Wiener Slammerin kommt mit 34 Punkten ins Finale, holt sich vom Publikum das Stichwot ” Hausverstand / Franz-Josefs-Bhf.” und wird mit 36 Punkten belohnt.
Unser Starter aus Deutschland Hinnerk Köhn macht mit Wörtern und Mimik Turnübungen, verfehlt aber mit 31 Punkten knapp das Finale. Christine Teichmann aus Graz dagegen holt sich in der Vorrunde souveräne 37 Punkte und geht so mit Führung ins Finale. Sie wird den letzten Text des Abends vortragen, Stichwort “Hühnerhaut”, solide 37 Punkte, zwei mal die Höchstwertung und klarer Sieg.
Haris Kovacevic aus Innsbruck beschließt die Vorrunde, schafft es aber mit 30 Punkten leider nicht ins Finale.

Gratulation, Standing Ovations & das DUM-ABO gehen an die großartige Christine Teichmann. Lass uns feiern gehen. #beenthere #donethat

Danke an Sabine Pichler für die Fotos!

16.04.2015-Sturm-auf-den-Turm#12_96

Die Gastgeberinnen Yasmin Hafedh und Mieze Medusa sagen wieder danke für den spannenden Abend!


Created with flickr slideshow.
Dieser Beitrag wurde in S/Turm-Slam veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.